Existenzgründungsberatung

Gerade die ersten Schritte in die Selbständigkeit wollen gut vorbereitet sein. Wir beraten Sie vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit hinsichtlich Pflichten, Möglichkeiten und Gestaltungen bis zur endgültigen Umsetzung. Dabei begleiten wir Sie sowohl in Behördenangelegenheiten als auch bei sämtlichen Kreditangelegenheiten, erstellen für Sie Prognose- und Rentabilitätsvorschauen, Liquiditätspläne und Konzepte. Wir helfen Ihnen in allen Fragen zum Start und zur Umsetzung Ihres neuen Unternehmens. Von Beginn an stehen wir Ihnen mit Rat und Tat für einen erfolgreichen Start zur Seite.

Wir bieten Ihnen dabei neben der Betrachtung der steuerlichen Belange alle Leistungen, die für einen sicheren Unternehmensstart notwendig sind, aus einer Hand! Selbstverständlich begleiten wir Sie auf Wunsch auch nach der Startphase in die Selbständigkeit hinsichtlich aller steuerlichen und rechtlichen Belange. Neben einer erfolgreichen Gründung liegt uns auch Ihre Nachbetreuung am Herzen.

 

Unsere Leistungen:

  • umfangreiche Erfahrung durch Begleitung erfolgreicher Gründungen
  • Beratung zum Vorhaben, Umsetzbarkeit, Wirtschaftlichkeit
  • Beratung zu den zukünftigen Pflichten (Steuer- und Handelsrecht - wie Buchführungs- oder Aufzeichnungspflichten, Pflicht zur Erstellung von Gewinnermittlungen oder Jahresabschlüssen usw.)
  • Hilfe und Hinweise zur Einrichtung des internen Buchführungssystems
  • Erstellung eines Businessplans (Prognose, Rentabilität, Liquidität, Konzept einschließlich Bescheinigung)
  • Fachliche Stellungnahme zur wirtschaftlichen Beurteilung des Vorhabens für die Agentur für Arbeit
  • Beratung bei der Rechtsformwahl
  • bei Gründungen, die einer notariellen Beurkundung bedürfen Abstimmung mit dem Notar
  • Anmeldung beim Finanzamt, Erstellung des steuerlichen Erfassungsbogen, Beantragung Steuernummer usw.
  • Hinweise und Hilfe zu der Gewerbeanmeldung
  • Hilfe bei der Auswahl eines finanzierenden Kreditinstitutes (Hausbank, Förderbanken usw.)
  • Vorbereitung und Teilnahme an Kreditgesprächen, Prüfung von Kreditverträgen
  • Erstellung von Verträgen (Gesellschaftsverträge, Anstellungsverträge für Geschäftsführer usw.)
  • Nachbetreuung im Rahmen eines Buchführungsmandats wie Überwachung der Planzahlen, Soll/Ist Vergleich, Überwachung der Unternehmensentwicklung usw.

 

Unsere Existenzgründungsberatung kann im Einzelfall finanziell gefördert werden! Beachten Sie, dass in den meisten Fällen Anträge auf Zuschüsse und sonstige Förderungen VOR Aufnahme der jeweiligen Tätigkeit zu beantragen sind! Bitte erkundigen Sie sich im Rahmen des jeweiligen Vorhabens.

Weiterhin können je nach Vorhaben bestimmte Gründungszuschüsse zum Vorhaben beantragt werden (wie z.B. Meistergründungsprämie NRW). Bitte beachten Sie auch hier, dass auch diese Zuschüsse fast immer VOR der Aufnahme der jeweiligen Tätigkeiten beantragt und bewilligt werden müssen.

Wichtig! Hinweis! Wichtig! Hinweis! Wichtig! Hinweis!

 

Insbesondere nach der Neugründung von Kapitalgesellschaften werden oftmals in erheblichem Umfang von diversen Anbietern "Eintragungs- und Veröffentlichungsmitteilungen" verschickt, die von der Aufmachung "Behördenbriefen" sehr ähneln und suggerieren, dass es sich dabei um öffentliche Verpflichtungen handelt. Oftmals wird gefordert, einen bestimmten Text (z.B. Firmenname etc.) lediglich mit einer Unterschrift schriftlich zu bestätigen oder es liegen Überweisungen anbei, die direkt zur Zahlung auffordern.

In vielen Fällen sind dies jedoch verschleierte Verträge mit mehrjähriger Laufzeit, die auf völlig "freiwilliger" Basis abgeschlossen werden, erhebliche Kosten mit sich bringen und in den meisten Fällen überhaupt keinen sinnvollen Nutzen für den Existenzgründer/Unternehmer haben. Eine anschließende vorzeitige Kündigung erweist sich oft als schwierig oder unmöglich.

Achten Sie hier unbedingt genau auf das, was Sie hier erhalten. Lediglich Eintragungen in "echte" öffentliche Register wie Handelsregister, Handwerksrolle usw. sind echte Pflichteintragungen, die entsprechende Gebühren auslösen können. Hierzu sind in der Regel auch keine "Bestätigungen" oder "Unterschriften" im Nachgang nötig.

Sollten Sie unsicher über das sein, was Sie erhalten, so erkundigen Sie sich VORHER genau, ob tatsächlich eine Zahlungsverpflichtung besteht und ob das "Angebot" Sinn macht.